Plastische Chirurgie - Narbenkorrektur

NEWS
| 06-Jun-2019

Narben nach chirurgischen Eingriffen oder Unfällen sind ästhetische Mängel, die das ganze Leben auf der Haut sichtbar bleiben. Manche sind klein und gut versteckt, andere hingegen sind sichtbar und können als unangenehm empfunden werden.

Was ist eine Narbe?

Eine Narbe ist ein Gewebe, das sich oberhalb von Verletzungen und nach dem Verlust von Gewebe und Organen bildet. Narbengewebe bidet sich immer, wenn die Kontinuität der Haut (Epidermis und Derma) nach einem pathologischen oder traumatischen Ereignis unterbrochen wird. Es ist unvermeidlich, dass Narben ein mehr oder weniger auffälliges Zeichen auf der Haut hinterlassen.

Das Narbengewebe ist nicht mit dem Gewebe identisch, das es ersetzt. Seine Qualität ist stets geringer und es ist kein Zufall, dass Hautnarben gegenüber UV-Strahlen empflindlicher reagieren als unverletzte Haut.


Kann man Narben endgültig entfernen?

Eine Narbe komplett verschwinden zu lassen, ist derzeit nicht möglich. Deshalb spricht man immer von Narbenkorrektur. Ziel der Behandlung ist es, die Narben weniger sichtbar zu machen, um weniger Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.


Wie werden Narben korrigiert?

Es gibt verschiedene Techniken in der plastischen Chirurgie, dank derer Narben unauffälliger werden.
Eine neue Technik zur Abschwächung der Narben ist die Behandlung mit Eigenfett, die hervorragende Ergebnisse liefert. Diese Behandlung ist auch bei Narben aufgrund von Bestrahlung oder Verbrennungen angezeigt.
Hierbei wird Fettgewebe des Patienten entnommen, normalerweise aus dem Oberschenkel, wobei man sich aufgrund der hohen Anzahl von Stammzellen und Wachstumsfaktoren die biologischen Eigenschaften zunutze macht, indem man an der Narbe kleine Einschnitte vornimmt. Die Resultate sind nicht sofort sichtbar, sondern erst 2–3 Monate nach der Behandlung. Sie sind dauerhaft.
Das Verfahren mag sehr kompliziert klingen, aber in Wirklichkeit dauert der gesamte Eingriff ca. 60–120 Minuten und hat keine Nebenwirkungen für den Patienten, da sein eigenes Gewebe verwendet wird. Der Eingriff erfolgt normalerweise unter örtlicher Betäubung.


Narben im Sommer

Sonnenstrahlen sind der Narbenheilung nicht förderlich, aber es ist ausreichend, einige Dinge zu beachten:

  • Narben nie direkter Sonnenbestrahlung aussetzen
  • Eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor verwenden
  • Luftige Kleidung anziehen, möglichst aus natürlichen Geweben, die die Haut atmen lassen
  • Die Narbe reinigen und sanft massieren, damit das Gewebe weich wird und besser heilen kann.

Wenn Sie eine Narbe haben, die Sie stört oder Ihnen Probleme bereitet, melden Sie sich bei uns. Die ClinicAgostini steht Ihnen jederzeit zur Seite.

Copyright © 2016 All Rights Reserved - ClinicAgostini - P.IVA: 02218180210 - Datenschutzeinstellungen -Privacy & Cookie Policy -Impressum -Sitemap -Totalcom Web Agency