Blepharoplastik – Tränensäcke entfernen

NEWS
| 26-Mrz-2019

Was sind Tränensäcke?

Tränensäcke sind auf eine Kombination aus Flüssigkeitsstau (Ödem), eine Vermehrung des Fettgewebes unter den Augen und die Verminderung der Elastizität der Haut zurückzuführen. Manchmal verfärben sich die Tränensäcke dunkel und verstärken auf diese Weise die beeinträchtigende Ästhetik. Tränensäcke entstehen aufgrund verschiedener Faktoren: An erster Stelle verantwortlich ist die Alterung der Haut, die weniger elastisch wird, aber auch Stress, Ermüdung, Schlafmangel und die Verminderung der Muskeltonizität.


Welche Ursachen haben Tränensäcke?

Tränensäcke (eine leichte Schwellung unter den Augen) sind eine Störung, die häufig bei nicht mehr ganz jungen Menschen auftritt. Mit zunehmendem Alter werden das Gewebe rund um die Augen sowie einige der Lidmuskeln schwächer. Verstärkt wird dieses Problem neben einer individuellen genetischen Vorbelastung durch einen ungesunden Lebensstil oder übermässigen Stress.


Wie kann man Tränensäcke entfernen?

Um aufgrund von Müdigkeit entstandene Tränensäcke verschwinden zu lassen, reicht normalerweise Ruhe und ausreichender Schlaf. Bei Kreislaufproblemen kann das Auflegen von kalten Packungen hilfreich sein. Wenn das Problem tiefer liegt, also bei bestehenden Fettablagerungen und/oder überschüssiger Haut unter den Augen, empfiehlt sich ein kleiner chirurgischer Eingriff: die Blepharoplastik.
Was ist Blepharoplastik?
Blepharoplastik ist ein Eingriff im Rahmen der Schönheitschirurgie, bei dem überschüssige Haut oder Fett aus den Unter- bzw. Oberlidern entfernt wird.
Da dieser Eingriff in der Schönheitschirurgie schon lange praktiziert wird und sehr gefragt ist, hat man dabei viel Erfahrung. Die Techniken werden ständig verbessert. Früher wurde das überschüssige Fett chirurgisch entfernt. Heute zieht man es vor, dieses Fett umzuverteilen. Dadurch wird der ästhetische Aspekt von altersbedingten tiefliegenden Augen verbessert und der Patient hat einen doppelten Vorteil.

Abgesehen von der Korrektur der Tränensäcke ist die Blepharoplastik auch bei anderen ästhetischen Problemen hilfreich, wie unter anderem:

  • geschwollenen oder hängenden Oberlidern
  • überschüssiger Haut an den Oberlidern, die das Sehvermögen beeinträchtigt,
  • hängenden Unterlidern, bei denen der weiße Teil des Augapfels zu stark sichtbar wird,
  • überschüssiger Haut an den Unterlidern.

Haben Sie weitere Fragen über Tränensäcke oder Blepharoplastik? Dr. Agostini und sein Team beraten Sie gerne.

Copyright © 2016 All Rights Reserved - ClinicAgostini - P.IVA: 02218180210 - Datenschutzeinstellungen -Privacy & Cookie Policy -Impressum -Sitemap -Totalcom Web Agency